© desigma, 17.01.2024, HOES

Auf das mechanische Grundsystem

wird die eigens entwickelte Software aufgesetzt, um komplexe Abläufe zu steuern. Wir verwenden in diesem Zusammenhang, unter anderem, die homogenen Lösungen der Firma BECKHOFF (BECKHOFF Solution Provider) um Gesamtmaschinen am Laufzeitsystem abzubilden. Sich daraus ergebende HMI-Möglichkeiten wie Optimieren der Maschineneinstellung während der Fahrt oder Erweiterung der Basissoftware mit Fremdapplikationen (Mathematica, CAD) ermöglichen in vielen Fällen erst das Realisieren des Kundenwunsches. Zum Einsatz kommen dabei vor allem höhere Programmiersprachen und Programmsprachen nach IEC. Unsere HMI‘s haben alles was so zum „state of the art“ gehört: von multiuser-levels über Sprachumstellungen bis zur Datenlieferung in die cloud. Mehr noch, viele Maschinen laufen unter speziell abgestimmten Tasks (NC, VISION) zu verschieden Zykluszeiten.

CAD-Applikationen

SolidWorks (PDM und FEM) SolidEdge MicroStation DraftSight

SPS-Programmierung

BECKHOFF TwinCAT 2+3 SIEMENS S7 SIGMATEK/LASAL SICKSafe

Visualisierung

VisiWinNET/LENZE ProTool iX Developer/BEIJER

Programmiersprachen

Visual Basic, VB.NET C#, LISP, Java, Phyton, Mathematica Programmiersprachen nach IEC

Uns ist klar: erst das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software ergibt das große Ganze.

Eines davon allein, …reicht nicht.

Benefit #2
…das können wir:
Software engineering HOT
email schreiben 